Sollten wir den Amtseid abschaffen? Eine beleidigung am Deutschen Volk! Andrea Nahles SPD für abschaffung von Deutsche grundwerte!

Diese Seite ist ein private Homepage! Sie besteht nur aus Artikel andere Webseiten

Fotomontage

Ich bin kein Journalist oder Autor

Leider gebe ich zu meiner Person keine Angaben, zum Schutz meiner Person, da  die Linken in Deutschland sonder Rechte haben!

Ab heute den 02.03.2018 hat der Bundestag die Landessprache deutsch im Grundgesetz abgelehnt: CDU,CSU,SPD,Die Linken und Die Grünen weil sie rassistisch ist. bald heißt es nicht mehr Grüß Gott sondern Allahu Akbar

Manipulation durch die Medien muß ein Ende haben!

Manipulation durch die Medien bezeichnet eine einseitige, tendenziöse und/oder verzerrte Darstellung von Fakten und Geschehnissen in den Massenmedien. Diese Manipulation kann erfolgen durch Personengruppen, die i. d. R. berufsmäßig Informationen verbreiten, z. B. durch Journalisten, Fotografen, Dokumentatoren oder Nachrichtenproduzenten, zunehmend auch durch nicht-professionelle Autoren und Bildschaffende über vielgelesene Seiten im Internet (Twitter, Soziale Netzwerke, Wikipedia usw.). Die Manipulation erfolgt bereits durch eine einseitige Vorauswahl eines Themas, dann durch seine Platzierung und schließlich durch die Art der Berichterstattung. Dadurch entsteht eine verzerrte Wahrnehmung beim Rezipienten. Die Medienmanipulation wird abgegrenzt von der Fälschung, also zum Beispiel der nachträglichen Manipulation von Fotografien oder Videos oder dem Erfinden von Interviews.

Die Forderung nach Objektivität, als neutraler und unabhängiger Standpunkt, der Medien stößt naturgemäß und teils unbeabsichtigt an Grenzen. Es ist (journalistisch) nicht möglich, über alle vorhandenen Geschehnisse zu berichten; eine zusammenhängende Darstellung geht zwangsläufig einher mit einer Vorauswahl der Fakten (nach z. B. Newton, 1989). Ein Manipulationsvorwurf kann deswegen, neben berechtigter Kritik, auch den Charakter eines Kampfbegriffs beinhalten. Eine gewisse „Manipulation“ ist schon aus technischen Gründen schwer vermeidbar.

Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung.

Die Mehrheit der Bürger vertraut den Medien nicht mehr. Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation à la „Deutschland geht es so gut wie nie zuvor“ (Angela Merkel) geprägte „Berichterstattung“ hat mit der sozialen Realität wenig gemein.

Hallo ich bin 60 Geworden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.