Islamfreundliche Mädchen(28-jährige Maren Ueland aus Norwegen) konnte nicht mehr aus Ihre fehler lernen! In Marokko erstochene und enthauptete Norwegerin teilte Video gegen Islamophobie

In Marokko erstochene und enthauptete Norwegerin teilte Video gegen Islamophobie

Dieser schreckliche Fall sorgt seit Tagen für Schlagzeilen: Zwei junge Frauen aus Skandinavien wurden in Marokko von IS*-Mitgliedern grausam getötet. Eines der Opfer soll enthauptet worden sein. Die Terroristen filmten die Gräueltat.

Bei den Opfern handelt es sich um die 24-jährige Louisa Vesterager Jespersen aus Dänemark und die 28-jährige Maren Ueland aus Norwegen.

Ueland hatte vor einigen Jahren ein Video auf ihrer Facebook-Seite geteilt, das Islamophobie anprangerte. Die Nachrichtenseite Morocco World News veröffentlichte den Screenshot von der Seite der jungen Frau.

Facebook archive https://archive.fo/s6ra9

Maren Ueland, von ISIS-Dschihadis in Marokko enthauptet, veröffentlichte 2015 ein pro-muslimisches Migrantenvideo auf Facebook

Der Titel des Videos lautet „Beurteilen Sie Menschen nie nach ihrem Aussehen“. Es zeigt eine europäisch aussehende Frau mit ihrer Tochter. Dabei schielt sie misstrauisch auf einen bärtigen Mann mit einer großen Sporttasche. Die Frau hält inne, als plötzlich mehrere Personen, offenbar Polizisten, auftauchen und in Richtung des Bärtigen rennen. Sie rennen jedoch an ihm vorbei und nehmen einen anderen Mann mit ebenfalls europäischen Gesichtszügen fest. Am Ende des Videos hilft der bärtige Familienvater seiner kleinen Tochter mit ihrem Roller. Die Familie spaziert davon.

Never judge people by their appearance ♥

Never judge people by their appearance ♥Dear All Must Share It !*

Gepostet von Sanaullah Mojaddedi am Samstag, 13. April 2013

Die jungen Frauen wurden in der Nähe eines Pfads zum Toubkal, dem höchsten Gipfel des Atlas-Gebirges, getötet. Eines der Opfer wurde enthauptet, das andere erlag seinen schweren Verletzungen am Hals.

Später tauchte ein Video mit der Enthauptung auf. Der mit einem Messer wedelnde Täter schrie „Es ist der Willen Allahs“. Die dänischen Behörden haben inzwischen die Echtheit der Aufnahme bestätigt.

Der Mord wurde in Marokko als Terrorakt eingestuft. Die marokkanische Polizei soll bereits 13 Verdächtige festgenommen haben.

Ein Marokkaner hat auf der Webweiste Change.org inzwischen eine Petition gestartet, damit die Täter hingerichtet werden.

Jespersen und Ueland haben zweifellos auch gelernt, dass der Islam eine Religion des Friedens ist und dass nur rassistische, bigottistische “Islamophoben” etwas anderes denken. Warum sollten sie einen Grund gehabt haben, in einem muslimischen Land wie Marokko zu wandern?

Wenn sie abweichende Ansichten über den Islam gehört haben, besteht kein Zweifel, dass diese Ansichten einer wütenden und aufeinander abgestimmten Dämonisierung unterzogen wurden. Sie wurden wahrscheinlich gelehrt, wenn sie überhaupt etwas von Menschen gehört haben, die nicht glauben, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, dass diese Menschen “Bigots”, “Rassisten” und “Islamophoben” waren und mit Abscheu und Verachtung betrachtet werden sollten ….

Jespersen und Ueland hatten fast sicher nichts als Verachtung für solche “Intoleranz” und “Hass”, die durch den Terror des Dschihad und die uneingeschränkte illegale Einwanderung manifestiert wurden. Die Pädagogen, die an den von ihnen besuchten Schulen unterrichteten, hatten wahrscheinlich den Eindruck, dass jeder, der der Meinung war, dass zwei junge skandinavische Frauen beim Zelten alleine in Marokko gefährdet sein könnten, einfach „rassistisch“ sei.

Für solche Tiere sich einsetzen; ist einfach Krank! Macht werter so!

Islamfreundliche Mädchen(28-jährige Maren Ueland aus Norwegen) konnte nicht mehr aus Ihre fehler lernen!