Den deutschen Frauen ist dieser Artikel egal: Nächster Asyl-Gang-Bang in Augsburg: Afghanen setzen 15-Jährige unter Drogen und schänden sie

Ich wahr heute bei ein Geburtstag eingeladen, und habe über diesen Artikel geredet und wurde dafür gleich in die Rechteecke gestellt. Das schlimmste kommt noch, wie kann man so ein scheiß lesen! und das noch von Frauen, Ich bin darauf gegangen.

Eine 15-jährige Schülerin ist in einer Augsburger Flüchtlingsunterkunft von mehreren Afghanen zunächst unter Drogen gesetzt und dann brutal vergewaltigt worden. Das Opfer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

von Roscoe Hollister

Merkels Gäste haben wieder zugeschlagen. Nun sitzen insgesamt 5 Afghanen in Untersuchungshaft. Eine 15-jährige Deutsche wurde zunächst ins Flüchtlingsheim gelockt, wo sie von einem der Täter unter Drogen gesetzt wurde. Der 17-jährige Afghane rief anschließend 2 Landsmänner herbei und es kam zu einer der grausamsten Gruppenvergewaltigungen des Jahres.

Nach der Tat brachten die afghanischen Vergewaltiger ihr nahezu bewusstloses Opfer zurück in die Stadt. Dort ließen sie das Mädchen einfach liegen und schlenderten zurück in die Asylunterkunft. Passanten wurden auf die hilflose 15-Jährige aufmerksam und riefen den Rettungsdienst. Dieser lieferte das Opfer zur weiteren Behandlung in die Kinderklinik ein.

Der 17-jährige Afghane und ein 20-jähriger Landsmann wurden bereits kurz nach der Tat verhaftet und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittler nahmen kurz darauf DNA-Proben von etlichen Bewohnern der Unterkunft sowie einer weiteren Einrichtung in Friedberg bei Augsburg, um den Fall aufzuklären. Nach der DNA-Reihenuntersuchung kam ein tatverdächtiger Afghane dazu.

Am Mittwoch dann offenbarte sich, dass dies nicht die einzige Vergewaltigung des Mädchens gewesen war. Zwei weitere Afghanen wurden anhand der DNA-Proben ebenso als Täter identifiziert, die das Mädchen ebenfalls gemeinschaftlich geschändet hatten. Auch sie sitzen nun in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft versuchte, diese zweite Tat zu vertuschen und weigerte sich gegenüber der Presse, Details zu nennen. So verheimlicht die Staatsanwaltschaft etwa bis heute, wann und wo die Tat stattgefunden hat. Auch die Identität des Opfers versuchten die Behörden zunächst zu verschleiern. Doch mittlerweile ist klar, dass es die 15-Jährige war, die auch von diesen beiden Afghanen geschändet wurde. Merkel sei Dank.

15.12.18

Afghane sticht Touristen nieder – und würde es erneut tun

Amsterdam. Ein 19-jähriger Afghane mit deutschem Asylstatus hatte am Amsterdamer Hauptbahnhof willkürlich auf zwei amerikanische Touristen eingestochen. Ein 38-jähriges Opfer ist seitdem querschnittsgelähmt. Der Afghane zeigt keine Reue. Er würde erneut so handeln, sagte er. Weiterlesen auf bz-berlin.de

13.12.18

13-jähriges Mädchen von Afghanen sexuell missbraucht

Wachtendonk, NRW. Ein 13-jähriges Mädchen ist nach Polizei-Angaben am vergangenen Dienstag von einem 20-jährigen Mann aus Afghanistan sexuell belästigt worden. Er soll sein Geschlechtsteil an der Schülerin gerieben haben. Weiterlesen auf m.bild.de

12.12.18

Junge Mädchen monatelang von Asylbewerbern vergewaltigt

Finnland. Die Polizei im finnischen Oulu ermittelt in drei Fällen von Vergewaltigung junger Mädchen durch mindestens acht Asylbewerber. Alle Opfer waren jünger als 15 Jahre. Ein Tatverdächtiger wurde jetzt in Deutschland gestellt. Die Polizei warnt Mädchen nun vor sexuellen Annäherungen durch Flüchtlinge. Weiterlesen auf bild.de

11.12.18

Syrer fällt in Dresden über mindestens neun Frauen her

Dresden. Ein 33-jähriger syrischer Familienvater ist wohl einer der schlimmsten Sex-Täter Sachsens. Über Wochen soll er junge Frauen bis vor die eigene Haustür verfolgt haben, über sie hergefallen sein und begrapscht haben. Neun Opfer erstatteten Anzeige. Vor Gericht stellte er sich tot, ließ sich in den Saal hineintragen. Weiterlesen auf m.bild.de

11.12.18

Zweijähriges Mädchen tot in Flüchtlingsunterkunft gefunden

Köln. Eine Nigerianerin steht im Verdacht, ihre zweijährige Tochter getötet zu haben. Die Mutter und das Mädchen lebten in einer städtischen Flüchtlingsunterkunft. Die Polizei spricht davon, dass das Kind an „massiven Verletzungen“ gestorben sei. Die Mutter habe getanzt, gesungen und Spielzeugpuppen vom Balkon geworfen. Weiterlesen auf mobil.ksta.de

10.12.18

Gruppe bärtiger Südländer sticht unvermittelt 20-Jährigen nieder

Hannover. Ein 20-Jähriger ist Sonntagnacht auf dem Steintorplatz in Hannover durch Messerstiche schwer verletzt worden. Eine Gruppe von sechs bis acht „Südländern“, die „alle dunkle Bärte trugen“, hat ihn unvermittelt attackiert und mit Stichen in den Oberkörper niedergestochen. Weiterlesen auf haz.de

9.12.18

Syrischer Dealer soll 12-jähriges Mädchen missbraucht haben

Österreich. Im Waldviertel soll ein 21 Jahre alter Syrer eine erst Zwölfjährige missbraucht haben. Der Verdächtige ist ein Asylbewerber und soll ein Drogendealer sein. Dem Mann werde zur Last gelegt, zudem auch noch eine 14-Jährige sexuell missbraucht zu haben. Weiterlesen auf oe24.at

9.12.18

32-jährige Frau auf Gehweg von Messerstecher getötet

Berlin. Blutiges Drama in Zehlendorf: Am frühen Samstagmorgen ist eine Frau von einem Messerstecher getötet worden. Die 32-Jährige verließ gegen 6 Uhr morgens ein Wohnhaus. Dabei wurde sie von einem Messerstecher angegriffen. Daraufhin ergriff der „Mann“ die Flucht. Weiterlesen auf tag24.de