Deutschland isoliert sich selbst, in der ganzen Welt! Nur Merkels-Lügenpresse: Der Feind ist Deutschland aber nicht EU, Merkel: Einwanderungspolitik
Die Medien-Hetze gegen Trump und Putin, ohne Ende, Deutschland sollte erstmal im eigenen Stall sehen! Nur Horror, Verbrannte Erde, wohin man schaut!

Altparteien holen Sex-Touristen aus Afrika nach Deutschland um Reisekosten zu sparen. Das neue Ziel von Sex-Touristen aus aller Welt heißt Deutschland.

Alle Kategorien

Kaum noch Kriminalität, nur „Bereicherungen“!?: Nordrhein-Westfalen sucht nach 4.500 verurteilten Straftätern und 17 Terrorverdächtigen

Allein NRW sucht per Haftbefehl nach 17 Terrorverdächtigen und 4512 Straftätern

…und wie Staat und Gesellschaft helfen, dass sie nie einsitzen werden
„Kaum noch Kriminalität, alles im Griff“, heißt es aus dem Munde unserer Regierung – auch, dass wir durch unkontrollierte Masseneinwanderung – sogar durch die daraus resultierenden brutalen Straftaten auf Menschen – „bereichert“ werden, damit wir, die wir im gepriesenen „Wohlstand“ geradewegs versinken und es aufgrund unserer „Schuld“ zudem verdient haben, laut Wolfgang Schäuble (CDU) nicht etwa „in Inzucht degenerieren“. Zudem seien alle, ob wir sie nun kennen oder nicht, laut Martin Schulz (SPD) völlig allgemeingültig „wertvoller als Gold“ und laut Sigmar Gabriel (SPD) zudem „mehr wert“, als dieses deutsche „Pack“, das es wagt, Kriminalität und Terror zu kritisieren. Das wohl Perfideste und zugleich Lächerlichste ist aber die Propaganda in Bezug auf die angeblich sinkende Kriminalität, die gewiss nur die Dummen schlucken – die sehr Dummen.

Von Andreas Köhler

Obgleich uns die stetige „Bereicherung“ verheißende „Welcome-Refugee“-Regierung etwas völlig anderes verkauft, wird der Platz in Deutschlands Gefängnissen mittlerweile knapp. Das berichtete die „Pforzheimer Zeitung“ am 25. April 2018 – auch, dass laut Landesjustizministerium allein in Baden-Württemberg die Haftanstalten derzeit zu 100 Prozent ausgelastet sind. Schauen wir nur einmal nach Nordrhein-Westfalen:

Wie „Focus“ aktuell (29. Mai 2018) berichtet, sucht allein das Land NRW – konkret die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf – derzeit per Haftbefehl nach 17 Terrorverdächtigen, die hoch motiviert – und vom deutschen Steuerzahler voll alimentiert – darauf warten, brutale und grausame LKW-, Messer- oder Bomben-Anschläge auf ihre verhassten naiven Helfer in Deutschland verüben zu können. Wie viele werden dann erst eigentlich in den anderen Bundesländern gesucht?

Entgegen den verlogenen offiziellen Verlautbarungen der regierenden Politik, dass es zudem angeblich kaum noch Kriminalität gebe – wie es propagandistisch dargestellt wird – und dem Erwecken des Eindrucks, dass man die „Lage im Griff“ habe, geht laut „Focus“ aus dem Bericht des nordrhein-westfälischen Justizministeriums nun auch hervor, dass allein in Nordrhein-Westfalen 4512 zu Gefängnisstrafen verurteilte Personen nicht in Haft sind. Die Gefängnisse sind voll.

Aber es gibt noch einen anderen Grund – und der ist recht einfach: Es interessiert die Täter schlichtweg nicht die Bohne: Laut „Focus“ liegen gegen die Straftäter zwar sogenannte „Vollstreckungshaftbefehle“ vor, was heißt, dass ihre Verurteilung rechtskräftig ist und sie die Haftstrafe antreten müssen, dennoch sind sie – trotz Folgen der damaligen Einladung der Bundeskanzlerin – diesmal der höflichen „Ladung“ nicht nachgekommen oder flüchtig, was ja im neuen Multikulti-Chaos-Deutschland unter Merkel – allein schon aufgrund falscher Identitäten oder aufgrund der vielen unterschiedlichen ungeprüften Phantasie-Identitäten auch kein Wunder ist.

Zudem gibt es viele fanatische Aktivisten, die beratend oder aktiv helfen. In ihrem „Refugee Welcome -Wahn“ sehen sie in den gesuchten Tätern arme „schutzsuchende“ “Flüchtlinge“ auf der Flucht vor der „bösen“ Nazi-Polizei und Justiz. Denn dort sind längst noch nicht alle Stellen von Aktivisten oder Mitläufern des aktuellen Regimes unterwandert.

Unter den Verblendeten tummeln sich vermutlich auch jene, die sich z.B. gegen die – u.a. auch diesbezüglich protestierende – AfD-Demo in Berlin am vergangenen Sonntag stark gemacht haben – damit zugleich stark dafür, dass unter „ihrer“ totalitaristisch agierenden Führerin alles im Land so „bunt“ bleibt und die Täter – in ihrer Wahrnehmung „Teddys“ – weiter hofiert – und ein Leben lang voll versorgt – werden. Hierzu kurz die Liste der Unterstützer derartiger Zustände in unserem Land, das mittlerweile fasst und insbesondere „bald“ nicht mehr „unser“ Land ist, außer der Tatsache, dass wir für alles aufkommen und weiterhin zahlen.

Die Slogans auf der – vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk hoch gelobten – Anti AfD-Demo sagen zu diesen Unterstützern, den neuen Polit-Kommissaren in diesem Land – einiges z.B. „Nie, nie, nie wieder Deutschland“ oder „Deutschland verrecke“ – um nur einige zu nennen.

Insofern ist diese Liste besonders interessant für Menschen, die derartige Organisationen – darunter auch Kirchen und Gewerkschaften – tatsächlich immer noch finanziell unterstützen z.B. über die Kirchensteuer oder Gewerkschaftsbeiträge, obwohl diese sich mittlerweile längst für eine neue – vom NS-Regime und SED-Staat abgekoppelte – Art faschistischer Gesinnungsdiktatur stark machen, in der es – von den Leitmedien gedeckte – Zensur und Verfolgung Andersdenkender, öffentlich geförderten Judenhass, masochistischen „Hass auf Deutsche“ und Unterstützung migrantischer Gewaltverbrecher gibt.

Darunter auch der Kandeler Bürgermeister Volker Voss, den einige auch den „Kuppler von Kandel“ oder den „Schlächter von Kandel“ nennen, weil er sich insbesondere auf Demonstrationen für einen afghanischen Mädchen-Mörder stark macht und durch sein Verhalten das Opfer geradewegs verhöhnte – und damit auch andere von sogenannten „Flüchtlingen“ ermordete und vergewaltigte Frauen und Mädchen verspottete, offensichtlich sogar ohne, dass es ihm – von seinem Verstand her – überhaupt bewusst ist.

Derartige Typen werden irgendwann genauso jämmerlich in die Annalen einer – nach völligem Zusammenbruch – später neu gewählten Regierung eingehen wie so manch anderer Scherge und ihre beflissenen Zuträger und naiven Mitläufer im Dritten Reich. Doch diese „Mittäter“ sitzen heutzutage überall – auch in Ämtern: Vielleicht hilft daher folglich sogar das BAMF oder eine andere Behörde beim Wechsel der Identität oder beim Untertauchen. Angesichts der aktuellen – von der Kanzlerin schweigend gedeckten – Skandal-Lage wäre das nun wirklich kein Wunder:

Im „neuen“ Multikulti-Deutschland unter Angela Merkel ist öffentlich-rechtlich vollzogener, von oben gedeckter Asyl-Betrug offensichtlich an der Tagesordnung, um dieses Land schwerpunktmäßig bzw. sogar vorrangig mit Illegalen ohne Asylgrund und ohne rechtliche Chance auf Asyl zu fluten und dadurch zudem mit Kriminalität zu überziehen, die man dann noch vertuscht und in schizophrener Manier – abgesehen davon, dass die intellektuelle und psychisch mögliche Einsicht zu fehlen scheint  – einfach selbstwertdienlich umkehrt.

Ebenso wie bei den angeblichen „Brandanschlägen“ auf Asylunterkünfte, hinter denen zumeist „Brandstiftung“ der Bewohner steckt – wie zuletzt am 25. Mai 2018, während von den neuen Polit-Kommissaren stets aber etwas völlig anderes behauptet wird, was der Einfachheit halber – aber eben auch aus politisch-ideologischen Motiven der Berichtenden heraus – medial dann gern pauschal übernommen wird.

Wie „Politikstube.com“ am 29. Mai 2018 berichtet, gibt es nach dem bekannt gewordenen Asyl-Skandal in den BAMF-Außenstellen Bremen, Karlsruhe, Gießen, Bingen am Rhein und zuletzt Düsseldorf, nun zur Abwechslung Betrugsfälle bei der Berliner Ausländerbehörde. Fast jeden Tag gibt eine neue Horror-Meldung über gefälschte Dokumente, erschlichene Aufenthaltstitel und Sozialleistungen, offenbar mit stillschweigender Duldung von ganz oben.

Zudem sind die Mitarbeiter dieser Behörden doch „lediglich den unmissverständlichen Statements der Kanzlerin gefolgt“, ebenfalls den deutlichen – ja sogar drohenden – Erklärungen anderer Politiker, der Kirchen und der Medien, die wahrnehmungstechnisch einhellig sagten, man sei ein „Nazi“, wenn man nicht wolle, dass alle Menschen dieser Welt – auch gegen geltendes Recht – dem „barmherzigen“ Wunsch der Kanzlerin entsprechend – auch ohne Bundestagsbeschluss in diesem Lande unterzubringen und voll zu versorgen seien.

In diesen Behörden hat man folglich lediglich das getan, was die Politik von höchster Stelle als „Vorbild“ vorlebte, nämlich vollkommene Toleranz zu zeigen und geltendes Recht schlichtweg zu brechen, während alles andere – sehr dümmlich formuliert – „Nazi“ sei – selbst ein Horst Seehofer (CSU) – und Kritiker sogenannte „Abhängte“, „brauner Sumpf“ oder wie auch immer. Hier wirkt der psychologisch starke Effekt des sozialen Einflusses. Vielleicht träumten einige in diesem Zusammenhang sogar – ähnlich wie die beflissenen Schergen anderer Regime – von einer persönlichen Auszeichnung für ihr Handeln, gar einem „Orden“, verliehen von der Kanzlerin persönlich. Wen würde es angesichts der Macht des sozialen Einflusses wundern?

Die bisher bekannten Aufdeckungen der Ungereimtheiten und Betrugsfälle dürften wohl erst der Anfang sein. Die Psychologie dahinter ist jedoch noch viel gewaltiger. Kein Problem für die gesuchten Straftäter, haben diese doch beim Abtauchen indirekt die Unterstützung des Staates. Die Justiz ist hier machtlos, insbesondere die deutsche Soft-Justiz, was im Übrigen auch für die vom System längst domestizierte Polizei gilt, die gegen so manche Täter ferner Kulturen – ohne ein enormes Großaufgebot – kaum noch etwas entgegenzusetzen hat, um manche Situation einigermaßen unter Kontrolle zu bekommen, denke man nur an die unzähligen Migranten-Tumulte und entsprechenden Angriffe auf Sicherheitskräfte.