Sollten wir den Amtseid abschaffen? Eine beleidigung am Deutschen Volk! Wieso sind für die Kirche Asylanten mehr wert als das eigene Volk?
Alle Kategorien

16-jährige Schülerin wird in Busch gezogen und vergewaltigt: vermutlich Südosteuropäer

Lippstadt, NRW. Eine 16-Jährige war gegen 19.30 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Nähe eines Spielplatzes unterwegs, als sie plötzlich von einem „südosteuropäisch“ aussehenden Mann vom Rad gestoßen wurde. Der Täter zog sie einige Meter vom Weg in die Büsche. Dort kam es dann zur Vergewaltigung.

Lippstadt – Was für eine schreckliche Tat! Nachdem eine 16-Jährige im Februar Opfer einer Vergewaltigung geworden war, hat sie sich Anfang letzter Woche der Polizei anvertraut. Jetzt suchen die Beamten nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Die 16-Jährige war an einem Abend in der Woche vor dem 18. Februar gegen 19.30 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Nähe des Spielplatzes des Waldstücks am Rüsing unterwegs, als sie plötzlich von einem Mann vom Rad gestoßen wurde.

„Der Täter zog sie dann einige Meter vom Weg in die Büsche. Dort kam es dann zur Vergewaltigung. Die 16-Jährige war so geschockt, dass sie nur wenig Widerstand leistete. Nachdem der Täter von ihr abließ flüchtete sie mit dem Fahrrad nach Hause“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Schülerin versuchte, die schreckliche Tat selbst zu bewältigen und erzählte ihrer Mutter erstmal nichts davon. An den genauen Tattag konnte sie sich auch nicht mehr erinnern, wohl aber an das Aussehen des Mannes.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • schmale bis normale Statur
  • vom Aussehen her „vermutlich Südosteuropäer“, sprach Deutsch mit Akzent
  • bekleidet war er trotz des kalten Wetters mit einer schwarzen Mütze, einer Jeans und T-Shirt
  • auffällig waren die schmalen Lippen und eine hohe Stimmlage

Hinweise auf den Täter nimmt die Kriminalpolizei Soest unter der Telefonnummer 02941/91000 entgegen.

Weiterlesen auf tag24.de