Sollten wir den Amtseid abschaffen? Eine beleidigung am Deutschen Volk! Wieso sind für die Kirche Asylanten mehr wert als das eigene Volk?
Alle Kategorien

Die Volksverdummung geht weiter bei Welt.de: die glauben noch an Weihnachtsmann

Kriminalität geht in Deutschland so stark zurück wie seit 1993 nicht

Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesunken. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik für 2017 hervor. Es ist der stärkste Rückgang seit fast 25 Jahren.

Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesunken.

Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2017 hervor, die WELT AM SONNTAG vorliegt.
Es ist der stärkste Rückgang seit fast 25 Jahren.

Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesunken. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2017 hervor, die WELT AM SONNTAG vorliegt. Einen derart starken Rückgang bei der Kriminalität hat es seit fast 25 Jahren nicht gegeben.

Die Übersicht will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Holger Stahlknecht (CDU), am 8. Mai in Berlin vorstellen. Sie weist für das vergangene Jahr insgesamt 5,76 Millionen Straftaten aus, was gegenüber 2016 einer Abnahme um 9,6 Prozent oder um 610.542 Straftaten entspricht.

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, warnte im Gespräch mit WELT AM SONNTAG vor „voreiligen Schlussfolgerungen hinsichtlich der Sicherheitslage“. Ein Gutteil der Entwicklung hänge damit zusammen, dass weniger Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind. Trotzdem sei richtig, „dass wir seit der ersten gesamtdeutschen Kriminalitätsstatistik 1993 noch nicht einen solch hohen Rückgang zu verzeichnen hatten“.

Weiterlesen auf welt.de