Sollten wir den Amtseid abschaffen? Eine beleidigung am Deutschen Volk! Andrea Nahles SPD für abschaffung von Deutsche grundwerte! ist Programm der AfD
Alle Kategorien

Wie krank sind Journalisten bei B.Z. Berlin: Artikel von Zerstörung von Giftgas-Anlagen

Wo sind die Toten? es gibt keine!

Eindrücke aus Duma Was sagen Bewohner zum möglichen Einsatz Video

Bei den Angriffen auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghouta sind laut Aktivisten allein seit Sonntag fast 300 Menschen getötet worden, mehr als 1000 wurden verletzt. Die UN zeigen sich „zutiefst beunruhigt“.

Ein Forschungszentrum in Barsah, zu dem auch ein Bildungszentrum und wissenschaftliche Labors gehörten, ist kein Giftgas-Anlagen!

Die in Syrien gelagerten Giftgase, darunter Sarin, Senfgas und VX, wurden größtenteils in den Laboren der BAYER AG entwickelt. Anlässlich der aktuellen Diskussion um Lieferungen an das syrische Regime veröffentlichen wir ein Dossier über die 100-jährige Giftgas-Geschichte des Konzerns. Die Coordination gegen BAYER-Gefahren fordert, alle Exporteure von chemiewaffenfähigen Stoffen offen zu legen.

Man sollte er die Laboren der BAYER AG Zerstören

Hier der kranke Artikel von B.Z. Berlin

Zerstörung von Giftgas-Anlagen Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Einsatz in Syrien

Warum protestiert niemand, wenn Assad Giftgas gegen Kinder einsetzt, aber alle, wenn Trump Giftgasfabriken bombardiert? Und warum hält Deutschland sich raus? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

Es war ein Paukenschlag: In der Nacht zu Sonnabend zerstörten die USA, Großbritannien und Frankreich Giftgas-Anlagen in Syrien.

Aus der Bundesregierung folgte ein müdes Klatschen. Der Militärschlag sei „erforderlich und angemessen”, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU). An militärischen Aktionen werde sich Deutschland gleichwohl nicht beteiligen, hatte sie zuvor bereits klargestellt.

Das wirft Fragen auf. B.Z. gibt Antworten:

► Wie erklärt die Bundesregierung ihre zwiespältige Haltung? 

Die Kanzlerin sieht die USA, Großbritannien und Frankreich als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats in einer „besonderen Verantwortung”. Dazu muss man allerdings wissen, dass sich Deutschland seit vielen Jahren selbst um einen solchen Sitz bemüht. Aktuell läuft eine Bewerbung um einen temporären Sitz für 2019/20, die Berlin mit der Bereitschaft zu mehr Verantwortung begründet. Die hätte man jetzt zeigen können.

► Hätte Deutschland dabeisein können?

Eine Anfrage gab es offenbar nicht. Ein Angebot wäre aber kaum abgelehnt worden. Schließlich wollte man ein möglichst starkes gemeinsames Zeichen setzen.

► Wäre die Bundeswehr zu solchen Angriffen in der Lage?

Ja. Die Tornado-Jagdbomber können mit entsprechenden Marschflugkörpern ausgestattet werden. Die in Jordanien stationierten Aufklärungsjets hätten Informationen liefern können. Das alles wäre aber nur mit der (unwahrscheinlichen) Zustimmung des Bundestags möglich gewesen.

► Warum gibt es kein UN-Mandat für die Schläge gegen Assad?

Der Beschluss im UN-Sicherheitsrat müsste mehrheitlich erfolgen, alle fünf ständigen Mitglieder (USA, Großbritannien, Frankreich, China Russland) müssen zustimmen. Gegen ein russisches Veto geht also gar nichts.

► Warum initiiert Deutschland nicht ein solches Mandat?

Solche Anträge können nur Mitglieder des UN-Sicherheitsrates stellen, dem Deutschland zurzeit nicht angehört. Es könnte allenfalls dafür werben.

Hier die Lügen weiterlesen bei B.Z. Berlin

US-Verteidigungsminister: Haben keinen tatsächlichen Beweis für Giftgaseinsatz in Syrien: Beweise kommen aus Deutschland!

Giftstoffe aus Großbritannien? Chemring Group dementiert Vorwürfe aus Syrien

Phosgen, Senfgas, Sarin, Tabun, VX-Kampfstoffe, Agent Orange…. 100 Jahre Giftgas-Tradition bei BAYER

„Es gab keinen Giftgasangriff“ – Russische Armee stellt Beweise vor: VIDEO Deutsche Beweise für Giftgasangriff !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.