Sollten wir den Amtseid abschaffen? Eine beleidigung am Deutschen Volk! Andrea Nahles SPD für abschaffung von Deutsche grundwerte! ist Programm der AfD
Alle Kategorien

Merkel so beliebt wie lange nicht mehr! Blutiges Wochenende Messerattacken in ganz Deutschland

Am Wochenende gab es zahlreiche Messerattacken in ganz Deutschland. Eine kurze Zusammenfassung darüber, was allein an diesem Wochenende geschah.
von: S. SIEVERING veröffentlicht am 26.03.2018 – 00:15 Uhr

Immer mehr Messer-Attacken in Deutschland. BILD dokumentiert, was allein an diesem Wochenende geschah.

Messer in Oberschenkel gerammt

Berlin – Neun Männer verfolgten in Kreuzberg einen Mann (26) nach einem Club-Besuch. Einer rammte ihm ein Messer in den Oberschenkel – Klinik!

Kinder bedroht, Jugendlicher lebensgefährlich verletzt

Hannover – Zwei Angreifer sprühten einem 18-Jährigen erst Pfefferspray ins Gesicht und stachen dann auf ihn ein. Lebensgefahr! In derselben Nacht stachen drei Maskierte einem 17-Jährigen ins Bein, weil er sein Handy nicht herausgab. Zuvor hatte das Hochdeutsch sprechende Trio wohl zwei Kinder (14) mit dem Messer bedroht.

Nachbarin wegen lauter Musik mit Jagdmesser abgegriffen

Ein Rettungswagen rast in Nürnberg zum Tatort. Dort bleiben am Ende alle Beteiligten des Messerangriffs unverletzt

Nürnberg – Weil eine Frau sich über die laute Musik ihres Nachbarn (51) beschwerte, ging der mit einem Jagdmesser auf sie los und griff damit auch Polizisten an. Alle blieben unverletzt, der Täter wurde überwältigt.

Messerstecherei am Bahnhof

Hamburg – Ein Deutsch-Tunesier (36) griff im Bahnhof Barmbek mit einem Messer einen Tunesier (35) an. Der wehrte sich ebenfalls mit einem Messer. Beide wurden verletzt.

Mann in der Straßenbahn bedroht

Duisburg – In der Straßenbahn zückte ein Mann (39) ein Messer, bespuckte und bedrohte einen dunkelhäutigen Mann.

Schüler bei Massenschlägerei niedergestochen

Bochum – Ein Syrer (16) soll einen 15-Jährigen bei einer Massenschlägerei in der Nähe einer Schule niedergestochen haben. Er wurde schwer verletzt, der Täter flüchtete.

Messerangriff wegen „Nichtigkeiten“

Wiesbaden – Am Hauptbahnhof verletzte ein Messerstecher drei Menschen aus einer achtköpfigen Gruppe. Laut Polizei ging es dabei um „Nichtigkeiten“. Der Täter flüchtete.

Streit im Asylbewerberheim

Neumünster (Schleswig-Holstein) – Bei einem Streit in einer Unterkunft für Asylbewerber wurde ein Messer gezückt – drei Verletzte (19–26)!

Großfamilien prügeln sich mit Messern und Macheten

Nordhorn (Niedersachsen) – Rund 40 Männer aus zwei irakischen und libanesischen Großfamilien gingen mit Messern, Macheten, Schlagstöcken und Baseballschlägern aufeinander los. Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte sie trennen.

Kiosk mit Küchenmesser überfallen

Weimar – Ein Räuber bedrohte eine Kiosk-Angestellte mit einem Küchenmesser und flüchtete ohne Beute. Vermutlich derselbe Täter bedrohte danach eine Bank-Kundin nach dem Geldabheben. Als ein Zeuge kam, flüchtete er wieder ohne Beute.

Junge (17) sticht Frau (24) vor Supermarkt nieder

Weiterlesen auf bild.de